Fotobox

Didaktik & Methodik

LEARNING BY DOING, bedeutet: 

EIGENINITIATIVE UND SELBSTBEWUSSTSEIN ANHAND GANZHEITLICHER AUFGABEN IN EIGENREGIE FÖRDERN, ZUR TEILHABE AN GESELLSCHAFTLICHEN PROZESSEN ERMUNTERN.
JOHN DEWEY (1859-1952)

Medienkompetenzen 

Kamera Kinder

FOTO-ANALYZE: 

Betrachtung von externen Fotografien und dem erlangen der

Fähigkeit konstruktive Rückmeldungen zu artikulieren, im Bezug auf

Belichtung, Komposition, Hintergrund Herausforderungen, Photoshop Manipulationen, Fotogeschichten, usw.  


VERGLEICH und GEGENÜBERSTELLUNG:

Betrachtung und Auswertung einer Person die Anhand von Medien als

Vorteilhaft oder Unvorteilhaft dargestellt werden kann.

Die Lernenden sollen somit einen Blick für mediale manipulation, sowie die manipulativen Tendenzen der Massenmedien entwickeln, diese wahrnehmen und kritisch, sowie ganzheitlich verstehen lernen. 

Fotoliteracy

PORTRAIT & MODEL ERFAHRUNG:   

Kommunikation: Führen und geführt werden, Anweisungen folgen und Anweisungen geben, diese ausführen/Geduld üben


Fotoliteracy

ROUND ROBIN:   

Gruppenarbeit/ / Gemeinsam Lösungen finden/
Grob- und Feinmotorik / neue Perspektiven erlangen, die Wissenschaft um das Objekt

SOFT SKILLS:   

Kommunikation – Kollaboration – Kritisches Denken – Kreativität

FOTO-JOURNALISMUS:   

Schärfen der kognitiven Wahrnehmung des direkten Umfeldes


Fotoliteracy

ALLGEMEINE HANDHABUNG EINER SPIEGELREFLEX KAMERA:   

Handhabung und Instandhaltung/ Verantwortung
übernehmen / Programme der Kamera/ ISO, Blende, Verschlusszeit

Beispiel einer Kurs Struktur: 


Modul EINS:   Kurs Einleitung, Power Point Präsentation, Theorie: 

                         Bild Komposition, die drittel Regel. Der Sorgsame und                 

                         Verantwortungsbewusste Umgang mit einer Spiegelreflex Kamera. 

                         Der Fotograf als Werkzeug seiner Kamera versus dem eingebauten

                         zoomobjektiv (Hoch oben, Tief unten, Rückwärts, Seitwärts).


Modul ZWEI:  Theorie: Kamera Einstellungen, Verschlusszeit, ISO, Blende.

                         Round Robin: Schüler werden den jeweiligen Stationen

                         zugeteilt und begleitet.


Modul DREI:   Die vielfältigen Genre der Fotografie: Portrait, Landschaft, Strassen

                         Fotografie, Panorama, Dokumentar, Ethnographie, Fashion und mehr.

                         Analyze der vielfältigen Genre, ebenso Vergleich und

                         Gegenüberstellung von Fotogeschichten.


Modul VIER:   Portrait Sitzung, Gestaltung eines Fotostudios, Hintergrund, Externe Blitz

                         Einheiten, Softboxen und Kostüme. Schüler werden abwechselnd

                         die Rolle des Akteurs und des Fotografen ausüben. 


Modul FÜNF:   Foto - Journalismus, Genre Lotterie, meine Schule, meine Freunde, meine

                          Umgebung. Eine Geschichte finden, z.B.: Portraits der Freunde, ganz

                          nah, ganz fern, auch nur ein Segment , ihre Hobbies, ihr Leben in der

                          Schule und eventuell nach der Schule. Anschliessendes Vorstellen und

                          Besprechen der Fotogeschichte.  


Modul SECHS:  Ausstellung des Fotografie Workshops, Wertschätzung der Kunst.  

                            Analyse und Reflexion des Kurses und des neu Erworbenen.